07433 /9993570
info@lernforum.de

Professionelle Therapie bei Lernschwächen

Was ist LRS und RS?

Wie frustrierend: Es wird gelernt und gelernt, doch es stellt sich einfach kein Erfolg ein! Wenn mehr Fleiß keine Verbesserung bringt, steckt häufig mehr hinter den schlechten Noten. In vielen dieser Fällen liegt eine Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) oder Rechenschwäche (RS) vor.

Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) / Legasthenie / Dyslexie

5% bis 10% der Grundschüler in Deutschland leiden unter Dyslexie oder Lese-Rechtschreibschwäche. Sie haben große Probleme beim Erlesen von Buchstaben und Wörtern und beim Verschriftlichen von Wörtern.

Rechenschwäche (RS) / Dyskalkulie

Etwa 6% der Grundschüler in Deutschland leiden unter Dyskalkulie oder Rechenschwäche. Sie können scheinbar nicht verstehen, welche Zahl größer oder kleiner ist, schreiben Ziffern seitenverkehrt und verwechseln Rechenarten.

Anzeichen rechtzeitig erkennen

Braucht mein Kind Lerntherapie?

Um eine Lese-Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche eindeutig festzustellen, bedarf es einer ausführlichen Diagnostik durch einen Experten. Es gibt jedoch Anzeichen, auf die Eltern achten sollten, da sie auf das Vorhandensein einer Lernschwäche hindeuten können.

In zwei Köpfen sind die Gehirne skizziert und in Sprechblasen sind Buchstaben dargestellt, die Legasthenie symbolisieren

Checkliste
Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)

  • Liest Ihr Kind sehr langsam und hat Schwierigkeiten das Gelesene zu verstehen?
  • Lässt es immer wieder Buchstaben/Wortteile aus oder fügt welche dazu?
  • Verwechselt es stets ähnlich klingende Buchstaben? Hat es große Probleme mit der Konsonanten-Doppelung sowie der Groß- und Kleinschreibung?
  • Hat es auch bei Textaufgaben in nicht-sprachlichen Fächern deutlich größere Probleme als seine Mitschüler?
  • Lehnt es das Lesen und Schreiben immer mehr ab und das gemeinsame Üben wird für Sie und Ihr Kind zur Qual?
In zwei Köpfen sind die Gehirne skizziert und in Sprechblasen sind Zahlen dargestellt, die Rechenschwäche symbolisieren

Checkliste
Rechenschwäche (RS)

  • Zählt Ihr Kind immer noch mit den Fingern anstatt zu rechnen?
  • Kommt es zu Fehlern bei einfachen Rechenoperationen? Werden die Rechenzeichen häufig vertauscht? Fehlt ein Verständnis für den Umgang mit der Null?
  • Hat es Schwierigkeiten im Umgang mit Maßeinheiten mit Größen und Mengenangaben?
  • Stellt sich auch nach mehrmaliger Erklärung und intensivem Üben keine Verbesserung ein? Scheint das Gelernte am nächsten Tag wieder vergessen?
  • Wird das Üben immer anstrengender, der Widerwillen immer stärker? 
Eine junge Lerntherapeutin führt mit einem Kind eine Testung zur Erkennung von Dyskalulie bzw. Legasthenie durch

Kostenloser Test

Wir testen im Lernforum in Ihrer Nähe auf Basis einer Anamnese und Probeeinheiten kostenlos auf Lese-Rechtschreib- oder Rechenschwäche! Im unverbindlichen Auswertungsgespräch finden wir die beste Förderung für Ihr Kind und helfen Ihnen passende Finanzierungsmöglichkeiten zu finden. Je früher wir LRS und Rechenschwächen erkennen, um so besser können wir Ihrem Kind mit gezielter Lerntherapie helfen!

Mehr Info...

07433 /9993570
info@lernforum.de

Die Lernexperten im Zollernalbkreis

Lerntherapie im Lernforum

Basierend auf 20 Jahren praktischer Erfahrung und kontinuierlicher Weiterbildung arbeiten wir mit den Kindern im intensiven Einzelsetting nach zertifizierter FiL-Methodik. Innerhalb der integrativen Lerntherapie verbinden wir die jeweilige Fachdidaktik mit Methoden aus der Spiel-, Ergo- und Familientherapie und schenken dem Kind Erfolgserlebnisse und neues Selbstvertrauen.

Unsere Arbeit basiert dabei auf den vier Säulen Qualifikation, Forschung, Empathie und Partnerschaften.

Die Gründerin des Lernforums Silvia Brandelik aus Balingen begann 1998 mit der lerntherapeutischen Arbeit im Lernforum

Qualifikation

1998 begann Silvia Brandelik mit ihrer lerntherapeutischen Arbeit. Mittlerweile kümmert sich ein professionelles Team ausgebildeter und FiL-zertifizierter Lerntherapeuten unter der Leitung von Daniela Brandstetter um die optimale Förderung von Kindern mit Lernschwächen. Regelmäßige Supervision und aktuelle Fortbildungen gewährleisten den hohen Standard unserer Arbeit.

Dr. Katharina Brandelik nimmt eine wissenschaftliche Auszeichung der Universität Tübingen entgegen

Forschung

Jahrelange Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen. Dr. rer. nat. Katharina Brandelik hat am Psychologischen Institut im Bereich LRS promoviert und wurde mit dem BVL Wissenschaftspreis ausgezeichnet. Mit dem innovativen Förderkonzept Prosodiya wird daran angeknüpft. Dieses steht, inklusive einer digitalen Lern-App, allen Therapie-Kindern im Lernforum kostenfrei zu Verfügung!

Eine junge Lerntherapeutin motiviert ein Kind mit Feingefühl in der Einzeltherapie

Empathie

Unsere Therapeuten kommen aus dem psychologischen oder pädagogischen Bereich und kümmern sich mit Feingefühl um ihre Schützlinge. Dabei geht es ihnen immer auch um das Ermöglichen von Erfolgserlebnissen und die Stärkung des Selbstvertrauens.

Experten aus dem Partnernetzwerk des Lernforum diskutieren über die optimale lerntherapeutische Förderung von Kindern

Partnerschaften

Als Partner der Jugendämter Zollernalb, Tübingen, Sigmaringen, Rottweil und Reutlingen sind wir verwurzelt in der Region und haben mit dem Fachverband für integrative Lerntherapie e.V. (FiL), dem BvL und dem Kinderschutzbund Balingen starke Partner an unserer Seite. Individuell am jeweiligen Kind und seinen Bedürfnissen orientiert, stehen wir im fachlichen Austausch mit beteiligten Lehrern, Fachstellen und Ärzten.

Für die Kinder im Einsatz

Einblick in unser Lerntherapie-Team

Umfassende Beratung

Finanzierungsmöglichkeiten

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, die Kosten einer Lerntherapie selbst zu tragen, dann sprechen Sie uns an! Unter gewissen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit, dass die Kosten für eine Lerntherapie übernommen werden. Gerne beraten wir Sie individuell und vertraulich über Ihre Möglichkeiten!

Jugendamt: Eingliederungshilfe

Ziel der Eingliederungshilfe ist es, die Integration junger Menschen zu ermöglichen, die aufgrund einer Beeinträchtigung ihrer seelischen Gesundheit an der altersgemäßen umfassenden Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt sind. Lese-Rechtschreibschwäche und auch Rechenschwäche können bei Kindern und Jugendlichen zu seelischen Leiden führen. Dies äußert sich beispielsweise durch Ängste, sozialen Rückzug (keine Freunde), Schulverweigerung oder psychosomatische Symptome (Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Bettnässen usw.).

Bildungs- und Teilhabepaket

Es besteht die Möglichkeit, dass im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes (BuT) auch Lerntherapie für Kinder mit Lese-Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche übernommen wird. Gerne beraten wir Sie beim Antragsprozess.

Kinderschutzbund

Für Familien in besonderen Lebenssituationen haben wir begrenzte Förderplätze in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund Balingen e.V. geschaffen. Wir beraten Sie gerne!

Checkliste von Kriterien zur Finanzierung von lerntherapeutischen Behandlungen durch Landratsämter oder Krankenkassen
Zeichnung eines Grundschülers mit einem Luftballon in der Hand auf dem steht "Ich kann das schaffen"

Kontakt

Wir verwenden Cookies
Cookie-Einstellungen
Unten finden Sie Informationen über die Zwecke, für welche wir und unsere Partner Cookies verwenden und Daten verarbeiten. Sie können Ihre Einstellungen der Datenverarbeitung ändern und/oder detaillierte Informationen dazu auf der Website unserer Partner finden.
Analytische Cookies Alle deaktivieren
Funktionelle Cookies
Andere Cookies
Auf dieser Website nutzen wir Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Endgeräteinformationen und personenbezogenen Daten. Mehr über unsere Cookie-Verwendung
Einstellungen ändern Alle akzeptieren
Cookies